Pflege

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit in der Pflege!

Grundpflege

Die Grundpflege beinhaltet u.a. folgende Leistungen (Auszüge aus dem Leistungskatalog der Pflegeversicherung):

  • Hilfestellung bei der Körperpflege, beim Baden und beim An- und Auskleiden
  • Transferleistung z.B. aus dem Bett zum Rollstuhl unter Berücksichtigung der verbleibenden Fähigkeiten
  • Lagerung und Mobilisation
  • Hilfe bei Ausscheidungen
  • Hilfe bei Ernährung
  • Hilfe in der Hauswirtschaft

Unser Pflegemodell:
Wir pflegen nach dem Modell von Monika Krohwinkel, die ihr Hauptaugenmerk auf die Aktivierung des Patienten legt. Das heißt, die Pflege wird so ausgerichtet, dass verbleibende Fähigkeiten erhalten bleiben und nach gezielter, geplanter Pflege, nach Möglichkeit wieder erlangt werden.

Regelmäßige Fort-, und Weiterbildungen garantieren eine qualitativ hochwertige, dem neuesten medizinischem Standard entsprechende Pflege. Alle unsere Mitarbeiter arbeiten unter kinästhetischen Aspekten.

Preise und Kostenträger:
Kostenträger dieser Leistungen ist die Pflegeversicherung, sobald der Versicherungsnehmer/in eine Pflegestufe (I bis III) hat. Selbstverständlich können diese Leistungen auch als Privatzahler in Anspruch genommen werden. Die Preise werden im Bundesland mit allen Anbietern der ambulanten Pflege mit den Pflegekassen vereinbart, deshalb werden Sie keine Preisunterschiede finden, sondern nur Qualitätsunterschiede.

Medizinische Behandlungspflege

Maßnahmen der Behandlungspflege sind u.a.:

  • Blutzuckermessung
  • s.c.Injektionen
  • Blutdruckmessung
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, Kompressionsverband
  • Verbandswechsel (z. B. Wundversorgung, Stoma-Versorgung)
  • Pflege der PEG-Sonde
  • Medikamentengabe bzw. Medikamente wöchentlich richten, etc.

Diese Leistungen werden von der Krankenkasse bezahlt.

Ihr Hausarzt verordnet diese Leistungen – welche Leistungen, wie oft am Tag und wie oft in der Woche. Sie unterschreiben diese Verordnung und wir schicken sie innerhalb von 2 Werktagen an Ihre Krankenkasse zur Genehmigung.

Kosten:
Das Gesundheitsreformgesetz sieht vor, dass pro Verordnung ein Betrag von 10,00 € und für 28 Tage im Jahr 10 % der Leistung, als Eigenanteil, an die Krankenkasse überwiesen werden muss. Im Falle, dass die Krankenkasse die verordnete, und vom Leistungserbringer erbrachte Leistung, nicht genehmigt, bzw. teilgenehmigt ist der Leistungsnehmer zur Kostenübernahme verpflichtet. Bis Eingang der Ablehnung ist die Krankenkasse verpflichtet die Einsätze zu bezahlen.

Notrufservice

Bei akut auftretendem oder verstärkt zunehmendem häuslichem Pflegebedarf übernimmt der Dienst die sofortige pflegerische Versorgung. Der Krankenpflegebereitschaftsdienst übernimmt die Pflege für bis zu vier Tage, wodurch Krankenhauseinweisungen vermieden und Krankenhausaufenthalte verkürzt werden können. Bei weiterem Pflegebedarf besteht die Möglichkeit der Weiterversorgung durch unseren ambulanten Pflegedienst oder andere ambulante Pflegeeinrichtungen.

Onkologisch-palliative Pflege

Ziel ist es, mit einem umfassendem Hilfeangebot Tumorpatienten und Schwerstkranken eine qualifizierte häusliche Versorgung zu sichern. In Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und Seelsorgern leisten wir eine individuelle und ganzheitliche Begleitung, so dass Klinikaufenthalte verkürzt oder vermieden werden können.
Hierbei liegt uns sehr am Herzen, dass die von uns versorgten Menschen in ihrer vertrauten Umgebung ohne Schmerzen in Würde Abschied nehmen können.

Unsere Leistungen:

  • Entlassungsvorbereitung in der Klinik
  • Häufige und flexible Einsätze
  • Mehrstündige Pflegeeinsätze
  • Nachtwachen
  • Behandlungspflege (Injektionen, Verbandswechsel, Stomaversorgung)
  • Übernahme parenteraler Ernährung
  • Überwachung der Schmerztherapie
  • Entlastung und Begleitung pflegender Angehöriger Sterbebegleitung
  • Beratung bei allen mit der Krankheit zusammenhängenden Fragen
  • Enge Zusammenarbeit mit Haus- und Klinikärzten
  • Notrufpflege rund um die Uhr

Kinästhetik

Warum Kinästhetik in der häuslichen Pflege so wichtig ist?
Seit Einführung der Pflegeversicherung ist die Anzahl der Patienten in der ambulanten häuslichen Versorgung gestiegen. Anders als in der stationären Pflege ist man beim Patienten alleine vor Ort; Heben und Lagern wird dadurch von einer Pflegekraft durchgeführt. Deshalb wundert es kaum, dass in dieser Berufssparte Rückenerkrankungen zu den Vorreitern gehören.

Der Patient wurde auch durch die bisherige Technik dieser Verrichtungen zur Passivität verleitet. "Er wurde gelagert, gehoben, aufgesetzt." Bei der Kinästhetik werden Patienten angeregt, die verbliebenen Fähigkeiten zu erhalten und zu fördern. Dies wiederum unterstützt die aktivierende Pflege, der sich Betreuung und Pflege "Arche Noah" verpflichtet hat.

Kinästhetik bedeutet Bewegungswahrnehmung als Prozess. Die Pflegekraft entwickelt einen bewussten Bezug zur eigenen Bewegung und aktiviert auf harmonische Weise den Patienten, eigenen Bewegungsfähigkeiten wieder zu entdecken und auf neue Weise zu entfalten. Auch pflegende Angehörige können, um sich zu entlasten, diese Technik erlernen und sich bei der Pflegedienstleitung des ambulanten Pflegedienstes "Arche Noah" beraten lassen.

Intensivpflege und Heimbeatmung

Wir versorgen Menschen egal welchen Alters vom Säugling bis zum 100jährigen zu Hause 24h intensiv mit Heimbeatmung und Trachealkanüle.Unsere Pflegekräfte sind alle hochgebildet und erfahren in der Versorgung von Patienten mit neurologischen u.a. Krankheitsbildern. Wir führen regelmäßig Fortbildungen für unser Personal durch, damit unser Personal fortwährend auf aktuellstem Stand ist.

Kommunikation mit dem Patienten und seinen Angehörigen ist uns ein wichtiges Anliegen bei uns sind auch die Verwandten mit ihren berechtigten Sorgen gut aufgehoben. Jeder Patient bekommt sein eigenes Team, das aus 4 in einigen Fällen aus mehr Personen besteht, um eine persönliche Konstanz zu gewährleisten. Der individuelle Mensch steht im Vordergrund, wir streben danach ihm mit seiner Behinderung ein alltägliches Leben zu ermöglichen wie es nur irgend möglich ist. Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ist uns wichtig. Wir kommunizieren für Sie mit Krankenkassen, Sozialämtern, Ärzten, Sanitätshäusern, wir besorgen Ihnen Berater für Wunden, Trachealversorgung, und alles was medizinisch notwendig ist.

Wir pflegen, betreuen und behandeln Patienten mit intensiver, medizinischer Notwendigkeit. Durch unsere langjährige intensiv-medizinsche Erfahrung ermöglichen wir eine frühzeitige Entlassung aus der Klinik und eine kompetente Fortsetzung der Behandlung zu Hause. Im Rahmen der engen Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten bieten wir eine gesicherte medizinische Versorgung. Unsere Betreuung sichert eine "Rund-um-Versorgung" über den 24-Stunden Bereitschaftsdienst.

Schwerpunkte:

  • Überwachung, Bedienung und Pflege von Patienten mit O2-Geräten, venösen Zugängen, Trachealkanülen, PD-Kathetern und Thorax-Drainagen
  • Beatmungspatienten
  • Pflege von Schwerkranken
  • Schmerzpatienten
  • Tumorpatienten
  • Ambulante postoperative Nachsorge
  • Spezielle und alternative Wundversorgung

Wir unterstützen und begleiten Sie bei:

  • der Verkürzung/Vermeidung von Krankenhausaufenthalten
  • der Überbrückung der Wartezeiten in Ihr Rehabilitationszentrum
  • der Anleitung von Angehörigen
  • der Betreuung im gewohnten Umfeld
  • der Versorgung von individuellen Bedürfnissen
  • der Frage der Kostenübernahme

24 Stunden Pflege  

  • Sie suchen bezahlbare Leistungen im Bereich Häusliche Pflege und Betreuung? Dann sind Sie bei uns richtig! Rufen Sie uns an, wir finden die beste Lösung zusammen.
  • Pflege daheim statt im Pflegeheim! 

Erfahren Sie mehr !

  • In den verschiedensten Pflegebereichen stehen unsere Mitarbeiter auch bis zu einer 24 Stunden Intensivpflege mit optimaler Versorgung Ihrer Angehörigen gern bereit...
  • mehr über uns...